Bei einigen Männern kann als Folge des schlechten Lebensstils eine Verschlechterung der Funktionsqualität der Spermien vorkommen. Solche Spermien sind dann unfähig die Strecke bis zur Eizelle zu erreichen oder haben beschränkte Fähigkeit in die Eizelle einzudrängen um diese zu befruchten. Die Fruchtbarkeit oder Unfruchtbarkeit beim Mann hängt mit der Qualität, mit der Anzahl und der Beweglichkeit der Spermien zusammen.

Weitere Faktoren, die Fruchtbarkeit beim Mann senken können, sind: genetische Belastung, immunologische Reaktion, hormonelle Störungen, Verschluss der Samenwege, Unfähigkeit einer Ejakulation, Infektionen im Bereich der ableitenden Samenwege usw. In einigen Fällen kann die Ursache unbekannt bleiben.

In der Untersuchung beim Mann ist ein Spermiogramm wichtig. Um eine ausreichende Aussagekraft zu gewährleisten, wird das Sperma nach dreitägiger Enthaltsamkeit mittels Masturbation gewonnen. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die mikroskopische Beurteilung der Samenzellen mit Hinblick auf ihre Anzahl, Beweglichkeit und Form (Morphologie). Nach dem Ergebnis des Spermiogrammbefundes wird dementsprechende und optimale Methode der assistierten Reproduktion vorgeschlagen.

 

sperm001