NACH DEM 35. LEBENSJAHR DER FRAU SINKT DEUTLICH DIE PRODUKTION DER EIZELLEN.

DIE FRUCHTBARKEIT DER FRAU NIMMT AB DEM 40. LEBENS JAHR SEHR AB.

UNSERE KLINIK SPEZIALISIERT SICH AUF BEHANDLUNG DER FRAUEN, DIE SICH FÜR DAS KIND NACH DEM 40. LEBENSJAHR ENTSCHIEDEN HABEN.


Gestörte Heranreifung der Eizellen aufgrund des Alters der Frau ist die häufigste Ursache der weiblichen Unfruchtbarkeit. In den meisten Fällen ist die Eizellspendebehandlung die einzige Möglichkeit, also die Spende der Eizellen einer jungen und gesunden Spenderin.

Die Faktoren, die bei Frauen zur Unfruchtbarkeit führen können, sind: Endometriose, genetische Defekte, blockierte Eilleiter (verklebt nach Entzündungen), immunologische Reaktion, wo der Körper der Frau die Antikörper gegen Spermien des Partners oder Antikörper gegen dem implantierenden Embryo produziert.

Nach der Untersuchung der Frau wird Ihnen dementsprechende und optimale Maßnahme der Behandlung vorgeschlagen.


UNTERSUCHUNG DER FRAU

DIE DIAGNOSTIK DER FRAU BERÜCKSICHTIGT FOLGENDE FAKTOREN:

  • Menstruationszyklus
  • Frühere Schwangerschaften
  • Entzündungen
  • Andere Krankheiten
  • Gesundheitlicher Lebensstil
  • Andere Faktoren, die für Ihre Fruchtbarkeit von Bedeutung sein können

GYNÆKOLOGISCHE UNTERSUCHUNG

  • Eine Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter und der Eierstöcke
  • Einen Zellabstrich des Gebärmutterhalses
  • Einen Chlamydienabstrich vom Gebärmutterhals
  • Für Frauen die eine Insemination möchten, ist eine Untersuchung der Eileiterdurchlässigkeit notwendig 

BLUTPROBEN FÜR DIE HORMONANALYSE:

  • TSH + TPO
  • FSH, LH, Östradiol (nur bei Bedarf)
  • Androgenstatus und Prolaktin (nur bei Bedarf)

BLUTPROBEN ZUR DIAGNOSTIK VON INFEKTIONEN:

  • STD
  • Hepatitis B 
  • Hepatitis C