Die Spenderinnen sind junge Frauen im Alter von 18 bis 29 Jahren. Die Altersgrenze bei 29 Jahren kommt aus unserer langjährlichen Erfahrung, dass gerade Frauen bis 29 zur Spende geeignet sind. Mit höherem Alter hängt eine niedrigere Anzahl der gewonnen Eizellen und geringere Qualität der Eizellen.

Unser Ziel ist, der Empfängerin ausreichende Anzahl der Eizellen zu bieten und so auch den Transfer zwei Embryonen von guter Qualität zu garantieren, mit der Möglichkeit die weiteren Embryonen zu kryokonservieren und beim späteren Kryoembryotransfer (KET) zu verwenden.

 

Die jungen Frauen, die als Spenderinnen interessiert sind, werden voraus psychologisch, genetisch, hormonell und auch auf Infektionskrankheiten samt HIV getestet. Die jungen Frauen, die als Spenderinnen eingeordnet wurden, wurden voraus ausgiebig getestet: psychologisches Gespräch, Ultraschalluntersuchung, klinische Untersuchung, Bluttest zum Ausschluss der Infektionskrankheiten (HIV, HBsAG, HCV, Syphilis), hormonelle Untersuchung, Blutuntersuchung zum Feststellen der Blutgruppe und des Rh Faktors, genetische Untersuchung (Karyotyp und Mutationen des Gens der zystischen Fibrose, Fragiles-X-Syndrom, Spinale Muskelatrophie).

Alle Spenderinnen haben ein akademisches Studium abgeschlossen oder sind Studentinnen der Hochschulen. Die Eizellspende ist in Tschechien aus rechtlichen Gründen nur anonym möglich.

 

shutterstock_79201090