Um Ihre Zufriedenheit mit der Qualität unserer Gesundheitspflege bemühen wir uns sehr

Falls Sie mit der Gesundheitspflege an der Klinik ReproGenesis in Brno zufrieden sind und Ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen möchten, oder aus irgendeinem Grund nicht zufrieden waren, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Hinweise, Anregungen und Kommentare zusenden. Diese liefern wichtige Inspiration zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Dienstleistungen.

Ihre Anregungen, Kritik und Danksagung können Sie uns folgend mitteilen:

  • mündlich, direkt vor Ort an der Klinik ReproGenesis
  • per E-Mail auf die Adresse info@reprogenesis.cz
  • telefonisch unter der Telefonnummer +420 530 338 338
  • schriftlich, das Schreiben soll an die Adresse ReproGenesis a.s., Hlinky 60/144, 603 00 Brno, gerichtet werden
  • mittels eines – im Wartebereich der Klinik – hinterlegtem Fragebogens, welcher in eine gekennzeichnete Box reingeworfen wird

Im Falle Ihrer Unzufriedenheit mit der Gesundheitspflege in der Klinik ReproGenesis in Brno sind Sie auch berechtigt, eine offizielle Beschwerde einzureichen.

Wie kann eine Beschwerde eingereicht werden?

Mündlich kann eine Beschwerde folgend eingereicht werden:

  • persönlich beim Bereichsleiter, dessen Bereich diese Beschwerde betrifft,
  • telefonisch beim Bereichsleiter, dessen Bereich diese Beschwerde betrifft; diese muss allerdings innerhalb 5 Tagen ab den Tag der Beschwerde schriftlich bestätigt werden, sonst wird sie als anonyme Beschwerde bearbeitet

Schriftlich kann die Beschwerde folgend eingereicht werden:

Mittels eines – vom Beschwerdeführer – unterzeichneten und eingegangenen Schreibens an die Adresse: ReproGenesis a.s., Klinikleiter, Hlinky 60/144, 603 00 Brno; oder per E-Mail dann durch elektronische Signatur unterzeichnet an die E-Mailadresse: info@reprogenesis.cz

Was soll eine schriftliche Beschwerde beinhalten?

Folgende Angaben sind dazu nötig, dass die Beschwerde effektiv bearbeitet wird:

  • Feststellen von Tatsachen, die Grund zur Beschwerde sind, einschließlich Namen von Personen oder Namen der Standorte (Bereiche), auf die sich die Beschwerde bezieht
  • Vorname und Name des Beschwerdeführers
  • Adresse des Beschwerdeführers, bzw. ein weiterer Kontakt an den Beschwerdeführer (Telefon, Fax, E-Mail)
  • Eigenhändige oder elektronische Unterschrift des Beschwerdeführers

Wie ist der weitere Vorgang und Fristen einer Beschwerdebearbeitung?

Es werden alle Beschwerden bearbeitet. Die Beschwerden, die keinen Namen, Vornamen, Wohnsitz, Adresse, bzw. eine weitere Kontaktmöglichkeit des Beschwerdeführers beinhalten, werden als anonyme Beschwerden bearbeitet. Also nur im Falle, wenn deren Inhalt spezifische Informationen über illegale Aktivitäten verfügt.

Bei einer schriftlichen Beschwerde, die nicht innerhalb von 10 Tagen nach Eingang bearbeitet wird, wird der Eingang der Beschwerde dem Beschwerdeführer schriftlich innerhalb von 10 Tagen ab Eingang der Beschwerde bestätigt. Die Frist für die Bearbeitung von Beschwerden beträgt 30 Tage ab Eingang der Beschwerde. Diese Frist kann aus wichtigem Grund um 30 Tage verlängert werden, der Beschwerdeführer wird darüber rechtzeitig schriftlich informiert. Dem Beschwerdeführer wird schriftlich über die Art der Überprüfung, die Erkenntnisse und Schlussfolgerungen, bzw. ergriffene Korrekturmaßnahmen berichtet.

Wenn der Beschwerdeführer wiederholt seine Beschwerde, die bereits ordnungsgemäß untersucht und behandelt wurde, ohne Neues zu erwähnen, kann diese Beschwerde – ohne den Beschwerdeführer zu informieren – aufgeschoben werden.